/ oder aber

zwei
zwei dinge
braucht es

sagt
er
eines abends

es sind
ahnung
ahnung und tiefgang

und dann
stecken wir fest
im kanal


als wir jünger und du
groß und ich klein. die zeit fällt
vom rad. das rad

von der achse. alles
strebt der schwerkraft
entgegen. und nun.


die
die brotscheiben
von der wäscheleine

den toaster
aus dem klo. vater
was erzählt der strom

in den
schmalen momenten
zwischen der zeit

ziehen die tage
flussabwärts. wenn
sie nicht. vielleicht auch nicht

.

geschrieben für #frapalywo. | vielleicht auch nicht aus: hans magnus enzensberger, windgriff, blindenschrift, 1964.