nachtgedanken

und was mache ich hier eigentlich. schon wieder alles an den nagel hängen. für ein wenig leben. aber. das leben. als supernova. reise durch die nacht.

wie man das sagen kann. je t’aime. und nicht gelogen, aber. das unaussprechliche in worte gießen, aber es geht immer was daneben, es ist immer zu wenig. Weiterlesen »

drei arten träume | schwarz

auf den alten wasserturm, außenhülle, gewölbe. über den wald spucken, wind in den haaren.

die bibliothek betreten, seiteneingang, treppauf, treppab, weiter, geländer winden sich durch das gebäude, wo sind wir eigentlich, morsches holz, die geländer brüchig, das ist nicht der haupttrakt. draußen wird es dunkel, die geräusche nähern sich, warum geht die tür nicht a

drei arten träume | ocker

die alte sesselbahn ächzt beim anfahren. horizontal über obstwiesen, auf die dunkle wand zu, in steilem winkel hinauf. weglos nach oben, unübersichtliche karstfelder, immer bergan, lawinenzug, steinschlag, unter uns wölbt sich die welt. abrutschen, erstickter schrei, hände werden gereicht, weiter. scharte, einstieg, blick nach links, felswand, nebelfetzen wie erstickte gespenster. gipfel, abstieg, rutschiges gras. vertikale einöde. leere luft.

Weiterlesen »

drei arten träume | blau

mit dem alten passat durch den himalaya. blick auf dunkle felswände. schotterpisten winden sich den hang hinauf. der motor hechelt.

oben aussicht, alle richtungen, himmel aus obsidian, die sterne stürzen hier schon am tag hinab. du lächelst leise. die kinder im klettergarten, wir fahren die plankenlose piste hinab, vielleicht werden wir sterben. blick ins weite.

parachucks

[ … und so liege ich also in der nacht und schaue aus dem fenster über die straße, über die stadt, wie sie so daliegt, vollgefressen und friedlich und blau, und in meiner nase der duft von febreze wie in schlechten hotels, das fenster offen, weil man es sonst nicht aushält,
Weiterlesen »

urlaubsreif

der mauszeiger zittert ein wenig: alle bezahlbaren flüge schon weg. parker argumentiert, er und der androide seien im all als hauptfiguren ja wohl weit höheren belastungen ausgesetzt als ich im schreibsessel, kaffee und kekse in reichweite. mit einer eleganten handbewegung bucht er drei wochen la gomera auf meine kreditkarte.